Die Association Zen Internationale

Die Association Zen Internationale wurde 1970 zuerst unter dem Namen «Association zen d’Europe» von Meister Taisen Deshimaru gegründet, um seiner Mission eine offizielle Struktur zu geben und zur Verbreitung der Zenpraxis beizutragen.

Heute ist sie einer der ältesten und einflussreichsten Zenvereine in Europa. Sie besteht aus zahlreichen Lehrern, grossteils direkte Schüler von Meister Deshimaru, und Praktizierenden, die in ihrer Vielfalt gemeinsam daran arbeiten, den Sôtôzen-Buddhismus fest im Westen zu verankern und so den Impuls des Gründers weitertragen.

Die Association zen internationale vereint über hundert Praxisorte (Tempel, Zenzentren, Dojos und Gruppen). Eine ihrer Hauptaktivitäten besteht darin, diese zahlreichen Zentren zu unterstützen und zu begleiten.

Sie verwaltet den Zentempel La Gendronnière, wo sie Sesshins, Sommersessionen, Ausbildungsperioden, Kolloquien und Events organisiert, an denen Praktizierende aus der ganzen Welt teilnehmen.

Für ihre Mitglieder veröffentlicht sie die Revue Zen (einmal jährlich) und die Informationszeitung Sangha (dreimal jährlich), die in mehrere Sprachen übersetzt werden.

DAS BÜRO :

PRÄSIDENT : Pierre Dokan Crépon

VIZE-PRÄSIDENTEN : Roland Yuno Rech, Raphaël Doko
Triet, Olivier Reigen Wang-Genh

GENERALSEKRETÄRIN : Hosetsu Laure Scemama

KASSENFÜHRER : Gérard Kenku Laurent

STELLVERTRETENDE GENERALSEKRETÄRINNEN: Brigitte Seijo Crépon, Begonia Kaido Aguiriano

STELLVERTRETENDER KASSENFÜHRER : Reiho Jesse Haasch

DELGIERTER DES SPRITUELLEN RATES FÜR DIE DOJOS : Taiun Jean-Pierre Faure.

 

 

Deutsch