Alain Tainan Liebmann

Alain Tainan Liebmann

Alain Liebmann wurde 1945 in Paris geboren.

Er begegnet Meister Deshimaru, dessen Unterweisungen er in den verschiedenen Pariser Dojos (Montparnasse, Pernety) intensiv und regelmässig bis zu seinem Tod folgt. Von Meister Deshimaru wird er auch zum Bodhisattva (1971) und dann zum Mönch (1976) ordiniert.

Bis 1991 praktiziert er weiterhin mit der selben Ausdauer im Dojo von Paris, dann zieht er allein nach Irland wo er mehrere Dojos eröffnet (Dublin, Cork, Galway).
Vier Jahre lang (1998 à 2001) war er auch Godo in den Sommerlagern der Gendronnière und leitet regelmässig Sesshins in Irland und Europa.

Er begibt sich regelmässig nach Gotanjoji, Takefu (Provinz Fukui), den Tempel von Koshu Itabashi Zenji. Von diesem Meister hat er ein 25-bahniges, gefüttertes Seidenkesa erhalten, das von Kodo Sawakis Schülern genäht wurde.

Heute lebt er in Galway, am zentralen Ort des irischen Zen.