Aufenthalt in der Gendronnière

Das ganze Jahr über leben ständige Bewohner im Tempel der Gendronnière und beteiligen sich am täglichen Gyoji : Zazenpraxis, Rituale, alltägliche Verrichtungen für das Leben im Tempel. Sie pflegen die Gebäude, die Parkanlage, den Garten. Für den Empfang der Teilnehmer an grossen Zensessionen, zu denen sich mehrmals jährlich die ganze Sangha versammelt, bereiten sie jeweils den Tempel vor.

sesshin GendronniereSesshin à la Gendronnière

Man kann sich gegen Entrichtung eines Unkostenbeitrags ausserhalb der Sessionen für ein Wochenende, eine Woche oder länger im Tempel aufhalten. Auskunft gibt der Tempelverantwortliche Hugues Naas (den Empfang der Gendronnière anrufen : 33 (0)2 54 44 04 86).

Gewöhnlicher Tagesablauf :

6 h 30 : Zazen, Zeremonie
8 h 30 : Genmai (traditionnelles Frühstück)
10 h à 12 h : Samu (Aktivitäten des Tempels)
12 h 30 : Mittagessen
14 h 45 à 17 h 45 : Samu
18 h 30 : Zazen
20 h : Abendessen

Es besteht auch die Möglichkeit, als « Gast » in der Gendronnière zu verweilen und einem flexibleren Tagesablauf zu folgen.

Cliquez ici pour contacter la Gendronnière.

 

Deutsch